2. Bundesliga: Duisburg vor Abstieg

In der turbulenten Schlussphase rannten die Duisburger noch einmal an

Der MSV Duisburg hat es im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga verpasst, näher an die Konkurrenten heranzurücken. Im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld mussten sich die “Zebras” trotz langer Überzahl mit einem 2:2-Remis begnügen. Bei nun fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz und drei verbleibenden Partien, wird die Lage für die Duisburger immer bedrohlicher. Vor rund 13.000 Zuschauern begann die Partie ungünstig für die Duisburger. Nach einem Konter konnte der im Rücken der Abwehr alleingelassene Vogelsammer zum 1:0 einschieben (7.). Beinahe aus dem Nichts erzielten die “Zebras” durch Iljutcenko das 1:1 (20.). Im zweiten Durchgang gingen wieder die Ostwestfalen in Führung. Vogelsammer verwandelte mit etwas Glück einen Foulelfmeter. Im Anschluss sah der Bielefelder Behrendt wegen einer Notbremse die Rote Karte. Den fälligen Freistoß verwandelte Wolze zum 2:2 (68.). In der turbulenten Schlussphase rannten die Duisburger noch einmal an und erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten, die jedoch alle ungenutzt blieben. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!