14-Jähriger fällt bei Mutprobe von Brücke

Acht Meter in die Tiefe gefallen

Notarzt

Ein 14-jähriger Bürstädter musste am Sonntag kurz nach 13.00 Uhr nach einer misslungenen Mutprobe mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der junge Mann hatte zuvor den Vorsprung einer Fußgängerbrücke an der B47 in Bürstadt über die dortige Bahnlinie erklommen und sich dann frei hängen zu lassen, so die Polizei. Als ihn dann jedoch seine Kraft zum Hochziehen verließ, fiel er etwa acht Meter in die Tiefe und kam auf dem Schotterbett neben den Bahngleisen zu liegen. Hierbei wurde er verletzt. Der Bahnverkehr Biblis – Lampertheim war für
45 Minuten für die Dauer des Einsatzes gesperrt, so die Bundespolizei am Sonntag. +++

Print Friendly, PDF & Email
Bevorstehende Veranstaltungen!
Speyside Tasting
Rock n Roll im Pub
Karaoke mit Regina Schäfer
Live.... Der Pubgig
Disconacht mit DJ Weili
VIP-Status für Azubis
Bietet Azubis einen echten Mehrwert
Innovativ - einfach - angesagt
Zweimal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!