1. Bundesliga: Union dreht Partie gegen Mainz

2. Bundesliga: St. Pauli nach Sieg gegen Dresden Tabellenführer

Im ersten Sonntagsspiel des siebten Spieltags der Bundesliga hat der 1. FSV Mainz 05 1:2 gegen Union Berlin verloren. Beide Teams bleiben damit im Tabellenmittelfeld. Die Gäste waren im ersten Durchgang die leicht bessere Mannschaft und hatten das Spiel zum Großteil im Griff. Dennoch konnte Marcus Ingvartsen die Hausherren etwa fünf Minuten vor der Pause in Führung bringen. Auch nach dem Seitenwechsel machte Union mehr fürs Spiel, Mainz konzentrierte sich eher auf Konter. In der 70. Minute gelang schließlich Taiwo Awoniyi der Ausgleich. Nur drei Minuten später legte Awoniyi nach und drehte somit die Partie. Der Gastgeber wechselte im Anschluss mehrfach und versuchte, noch einmal Druck zu machen – dies blieb aber am Ende ohne Erfolg. In der Nachspielzeit sag noch der Mainzer Dominik Kohr die Gelb-Rote Karte und musste vorzeitig vom Platz. Für Mainz geht nach der Länderspielpause am 16. Oktober in Dortmund weiter, Union ist zeitgleich gegen Wolfsburg gefordert.

2. Bundesliga: St. Pauli nach Sieg gegen Dresden Tabellenführer

Zum Abschluss des neunten Spieltags der 2. Bundesliga hat der FC St. Pauli 3:0 gegen Dynamo Dresden gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Dresden befindet sich unterdessen weiter im Tabellenmittelfeld. Christopher Buchtmann sorgte am Sonntag bereits nach knapp zwei Minuten für den ersten Treffer der Partie. Er traf aus 18 Metern unhaltbar ins linke obere Eck. Im Anschluss hatten die Hamburger das Spiel unter Kontrolle – konkrete Abschlüsse blieben aber Mangelware. Nach dem Seitenwechsel kamen die Dresdner etwas besser ins Spiel. Ein Elfmeter sorgte aber schließlich in der 73. Minute für die Vorentscheidung. Marcel Hartel war zuvor im Dresdner Strafraum nach einem Zweikampf mit Michael Sollbauer zu Boden gegangen, nach Sichtung der Szene entschied Schiedsrichter Bastian Dankert auf Strafstoß. Guido Burgstaller verwandelte diesen. Die Gäste konnten im Anschluss nicht mehr antworten. Stattdessen erzielte Marcel Beifus in der Nachspielzeit den dritten und letzten Treffer für die Hausherren. Für St. Pauli geht es nach der Länderspielpause am 16. Oktober in Heidenheim weiter, Dresden ist einen Tag später gegen Nürnberg gefordert. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen von Sonntag: FC Schalke 04 – FC Ingolstadt 04 3:0, SV Sandhausen – SV Darmstadt 98 1:6. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!