1. Bundesliga: Leipzigs Knoten platzt gegen Bochum spät

2. Bundesliga: Nürnberg in Unterzahl torlos gegen Hannover

Am siebten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig daheim gegen den VfL Bochum mit 3:0 gewonnen. Die Sachsen übernahmen von Beginn an das Kommando und kamen zu guten Chancen. Etwa Poulsen prüfte in der 15. Minute Riemann mit einem Schuss aus der Drehung. In der 28. Minute köpfte der Däne nach Angelino-Flanke knapp daneben. Trotz zahlreicher Möglichkeiten wollte bis zur Halbzeit aber kein Treffer fallen. Nach dem Seitenwechsel setzte sich die sächsische Überlegenheit fort, aber auch die Torlosigkeit. In der 55. Minute stellte ein Volleyschuss von Adams kein Problem für Riemann dar. In der 70. Minute platzte dann endlich der Knoten: der gerade eingewechselte Silva köpfte eine Ecke des ebenfalls neuen Szoboszlai mustergültig ein. In der 73. Minute steckte der Portugiese genau rechtzeitig für Nkunku durch und der Franzose erzielte das 2:0. In der 78. Minute legte der 23-Jährige sehenswert nach, als er Riemann mit einem Heber aus spitzem Winkel überwand und mit dem dritten Leipziger Tor innerhalb von acht Minuten die Entscheidung herbeiführte. Mit dem Sieg klettert Leipzig auf Rang sieben, Bochum bleibt Siebzehnter.

2. Bundesliga: Nürnberg in Unterzahl torlos gegen Hannover

Am neunten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg zuhause gegen Hannover 96 mit 0:0 unentschieden gespielt. Die erste Chance hatte der Gast in der neunten Minute, als Kerks Kopfball stark von Mathenia abgewehrt werden konnte. In der 33. Minute kam Shuranov aus 14 Metern zum Abschluss, verfehlte aber deutlich. In der 45. Minute hätte Möller-Daehli die Franken in Führung schießen können, ließ aus spitzem Winkel aber nur den rechten Pfosten erzittern. Zur Pause gab es damit nichts zählbares zu verzeichnen. In Hälfte zwei taten sich weiterhin beide Mannschaften schwer, ein Versuch von Tempelmann ging in der 56. Minute knapp drüber. In der 66. Minute machte es Krauß da besser, als er eine abgefälschte Dovedan-Flanke aus sechs Metern zur Führung verwertete, der Flankengeber stand zuvor aber im Abseits und der Treffer wurde nach VAR zurückgenommen. In der 77. Minute kam erneut Möller-Daehli zum Abschluss, zielte aber knapp zu weit recht s. In der 79. Minute gerieten die Clubberer in Unterzahl, als Dovedan Kaiser foulte und die Ampelkarte gezeigt bekam. Die Niedersachsen konnten die Überzahl in der Folge aber nicht mehr nutzen und die Teams trennten sich torlos. Mit der Punkteteilung klettert Nürnberg in der Tabelle auf Rang vier, Hannover belegt nun vorerst Platz zwölf. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!