1. Bundesliga: FC Bayern nach Sieg gegen Köln vorerst Tabellenführer

2. Bundesliga: Stuttgart bleibt nach Sieg gegen Fürth Tabellenführer

Fussball

Am 5. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München gegen den 1. FC Köln mit 4:0 gewonnen. Durch den Sieg kletterten die Münchner vom vierten Rang vorerst an die Tabellenspitze mit einem Punkt Abstand auf den Tabellenzweiten SC Freiburg. Der aktuelle Tabellendritte RB Leipzig bestreitet am Abend sein Auswärtsspiel bei Werder Bremen und könnte die Bayern bei einem Sieg wieder von der Tabellenspitze verdrängen. Köln rutschte durch die Niederlage vorerst vom 15. Rang auf den Relegationsplatz ab. Bereits in der 3. Minute erzielte Robert Lewandowski das Führungstor für die Bayern.

Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte waren die Münchner viel zu einfach vor den Kölner Strafraum gekommen, wo Joshua Kimmich im Zentrum seinen Teamkollegen Lewandowski bediente, der aus 13 Metern direkt auf das Tor schoss. Sein Schuss wurde von dem Kölner Verteidiger Sebastiaan Bornauw noch abgefälscht und flog über Kölns Torhüter Timo Horn hinweg ins Netz. In der 48. Minute baute erneut Lewandowski die Führung für die Bayern weiter aus. Kimmich hatte einen Eckball an den zweiten Pfosten geflankt, wo Lewandowski höher sprang als sein Gegenspieler Rafael Czichos und die Kugel präzise ins linke Eck köpfte. Philippe Coutinho erzielte in der 62. Minute per Elfmeter das mittlerweile dritte Münchener Tor der Partie. Zuvor war Coutinho frei vor dem Kölner Torhüter Timo Horn aufgetaucht und wurde von Kölns Verteidiger Kingsley Ehizibue kurz vor seinem Abschluss zu Boden gestoßen. Dafür sah Ehizibue in der 59. Minute die rote Karte, da der Schiedsrichter Patrick Ittrich die Aktion als Notbremse wertete. In der 73. Minute baute Ivan Perisic die Führung für die Bayern sogar noch weiter aus. Die Gäste waren weit aufgerückt und Coutinho hatte seinen Teamkollegen Perisic bedient, der das Leder mit links ins rechte untere Eck knallte. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: Bayer 04 Leverkusen – 1. FC Union Berlin 2:0, Hertha BSC – SC Paderborn 07 2:1, SC Freiburg – FC Augsburg 1:1.

2. Bundesliga: Stuttgart bleibt nach Sieg gegen Fürth Tabellenführer

Am 7. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der VfB Stuttgart im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 2:0 gewonnen und bleibt somit Tabellenführer mit zwei Punkten Abstand auf den Tabellenzweiten Arminia Bielefeld. Fürth rutschte durch die Niederlage vorerst vom fünften auf den siebten Tabellenplatz ab. Bereits in der 2. Minute erzielte Daniel Didavi das Führungstor für den VfB. Der Stuttgarter Stürmer Nicolás González hatte vom rechten Flügel zu seinem Teamkollegen Silas Wamangituka geflankt, der aus fünf Metern auf das Tor köpfte. Sein Kopfball landete vor dem rechten Pfosten, wo Didavi das Leder aus kurzer Distanz über die Linie drückte. In der 82. Minute baute Philipp Förster die Stuttgarter Führung weiter aus. Ein Diagonalpass von Philipp Klement war gegen aufgerückte Franken an der zentralen Strafraumkante vor den Füßen des Stuttgarter Mittelfeldspielers Förster gelandet, der links am herauslaufenden Fürther Torhüter Sascha Burchert vorbeikam und dann aus neun Metern in den leeren Kasten einschieben konnte. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: 1. FC Nürnberg – Karlsruher SC 1:1, SV Sandhausen – VfL Bochum 1:1, SV Wehen Wiesbaden – Arminia Bielefeld 2:5. +++

Print Friendly, PDF & Email
Brand Ambassador Tasting mit Markus Heinze
1. November 2019 von 19:00 bis 23:00
Einmal am Tag!
Und wenn es ganz wichtig ist!

Zeitgemäß und bürgerfreundlich

Die neue APP
Umlaufend ist auf den Ring der Verlauf der Fulda graviert.
Jetzt auch als BonifatiusEdition!
3. fuldaer marketingtag
"Wem vertrauen wir?"
Digitales Marketing zwischen Hype und Authentizität
1. Nov. - 9:00 bis 15:30 Uhr
Propsteihaus Petersberg
Slider

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlassen Sie jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!