1. Bundesliga: Bayern gewinnen Skandal-Spiel bei Hoffenheim

2. Bundesliga: Fürth gewinnt gegen Stuttgart

Am 24. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München bei 1899 Hoffenheim mit 6:0 gewonnen. Überschattet worden war das Spiel von beleidigenden Plakaten im Bayern-Fanblock, die gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp gerichtet waren. Selbst Oli Kahn konnte nicht auf die Fans einwirken, eine Viertelstunde vor Schluss wurden die Spieler deswegen vorübergehend in die Kabine geschickt. Nach dem Wiederanpfiff kickten sich die Hoffenheim- und Bayern-Spieler bis zum endgültigen Schlusspfiff den Ball gegenseitig zu oder machten Dehnübungen, und das auch noch im strömenden Regen. Vor der Unterbrechung war Hoffenheim schwindelig gespielt worden und bekam keine ernstzunehmenden Angriffe zustande, und das, obwohl der verletzte Robert Lewandowski nicht mit von der Partie war. Serge Gnabry hatte bereits in der 2. Minute eröffnet, es folgten im ersten Durchgang Joshua Kimmich (7.), Joshua Zirkzee (15.) und Philippe Coutinho (34. Minute). Letzterer traf auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gleich noch einmal (47.), Leon Goretzka legte nach (62. Minute). Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: Borussia Dortmund – SC Freiburg 1:0, FSV Mainz 05 – SC Paderborn 07 2:0, FC Augsburg – Borussia Mönchengladbach 2:3.

1. Bundesliga: Köln gewinnt gegen Schalke

In der Samstagabendpartie des 24. Bundesliga-Spieltags hat der 1. FC Köln gegen Schalke mit 3:0 gewonnen. Sebastiaan Bornauw traf in der 9. Minute, Jhon Cordoba legte in der 39. Minute nach, und Florian Kainz besorgte in der (75. Minute) den dritten Treffer. Während Köln im ersten Durchgang spielerisch begeisterte, schalteten die Geißböcke spielerisch in der zweiten Hälfte einen Gang zurück. In der Tabelle rückt Köln hoch auf Rang zehn, Schalke ist auf Platz sechs. Auch in Köln gab es Schmähgesänge aus beiden Fanlagern und ein beleidigendes Plakat gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Beleidigende Fan-Kritik an Hopp hatte auch schon am Nachmittag in der Partie Hoffenheim gegen Bayern für einen Eklat gesorgt, auch im Spiel Dortmund-Freiburg gab es am Samstag ähnliche Fan-Äußerungen.

2. Bundesliga: Fürth gewinnt gegen Stuttgart

Am 24. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat die SpVgg Greuther Fürth das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart mit 2:0 gewonnen. Durch den Sieg kletterte Fürth vom sechsten Rang vorerst auf den fünften Tabellenplatz. Stuttgart bleibt trotz der Niederlage auf dem zweiten Rang. In der 48. Minute erzielte Marco Caligiuri das Führungstor für die Hausherren. Nach einem Freistoß von der rechten Seite hatte VfB-Stürmer Hamadi Al Ghaddioui seinen Gegenspieler Havard Nielsen angeköpft, der den Ball unter Kontrolle brachte und seinen Teamkollegen Caligiuri bediente. Dieser schoss das Leder aus kurzer Distanz in die Maschen. In der 76. Minute baute Sebastian Ernst die Führung für die Hausherren weiter aus. Hrgota hatte sich links an der Grundlinie gegen seinen Gegenspieler Phillips durchgesetzt und flankte ins Zentrum, wo Ernst die Kugel mit links aus sieben Metern ins untere rechte Ecke knallte. Die weiteren Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: SV Darmstadt 98 – 1. FC Heidenheim 1846 2:0, Erzgebirge Aue – Hamburger SV 3:0. +++

Es gibt einige Regeln, die alle Diskussionsteilnehmer einhalten müssen. Wir bitten um Beachtung.

[Kommentarregeln hier klicken]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Demokratie braucht Teilhabe!